Die Sprache der Blumen – wie Pflanzen mit Tieren kommunizieren

By April 30, 2018Freizeit & Reisen

(lifePR) – Überall auf der Welt nutzen die Menschen Blumen, um ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen. In der Südsee hängt man Besuchern als Willkommensgruß Blütengirlanden um den Hals, in vielen westlichen Kulturen gilt das Überreichen einer Rose als Liebesbeweis und überall auf der Welt nimmt man mit Blumen Abschied von Verstorbenen.

In der Tat senden Blumen mit ihren anmutigen Formen, bunten Farben und feinen Düften Signale aus, doch dieser Code ist nicht für die Wahrnehmung des Menschen bestimmt. Die eigentlichen Adressaten sind Tiere, deren Aufgabe darin besteht, Pollen von Blüte zu Blüte zu tragen. Der Lohn für diesen Kurierdienst besteht in der Regel aus Pollen und Nektar.

Durch ein viele Millionen Jahre währendes evolutives Wechselspiel aus tierischer Wahrnehmung und pflanzlicher Anpassung hat sich eine bemerkenswerte Fülle unterschiedlicher Farb-, Form- und Duftcodes herausgebildet.

Thassilo Franke wird am 29. April 2018 die pflanzlichen Signale übersetzen und auf diese Weise die Blumen zu den Besuchern sprechen lassen. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr vor dem Eingang zu den Gewächshäusern des botanischen Gartens München.

Antworten Sie