Ernährungstipps beim Golf

By Oktober 1, 2018Golf News

Bei einer 18 Loch Runde Golf verbrennt man circa 2000 Kalorien was einen beeindruckenden Wert darstellt. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich vor und nach der Runde richtig zu versorgen. Im Folgenden geben wir einige Tipps für eine gute Ernährung an einem Turnier- oder Spieltag.

Kohlenhydrate und Ballaststoffe sorgen vor der Runde für gefüllte Glykogenspeicher in unseren Muskeln und dienen einem konstanten Blutzuckerspiegel während der Runde.

Optimal wäre eine Mahlzeit die 3 Stunden vor der Tee Time zu sich genommen wird und aus 1-2 Gramm Kohlenhydrate pro KG Körpergewicht besteht. Am besten eignen sich hierfür Haferflocken und Obst. Eine kleine Portion Quark, Nüsse oder ähnliches liefert eine gute Eiweissquelle und sollte 15 Minuten vor dem Start zu sich genommen werden.

Ist eine frühe Startzeit geplant sollte die Mahlzeit nicht zu groß ausfallen. Aber trotzdem reich an Kohlenhydraten sein. Ein Shake aus Obst, Haferflocken und Milch wäre hier eine gute Lösung.

Während der Runde eignen sich kleine Snacks in regelmäßigen Abständen. Die Menge und die zeitlichen Abstände variieren von Golfer zu Golfer. Wissenschaftlich gesehen sind 20-30 Gramm Kohlenhydrate in Form von Müsliriegeln o.ä empfehlenswert.

Auch das Trinken sollte regelmäßig erfolgen. Beispielweise vor jedem Abschlag 2-3 kräftige Schlücke Wasser zu sich nehmen. Limonaden o.ä sollten wenn überhaupt am 16. Loch für einen Extra Kick verzehrt werden.

Nach der Runde empfiehlt sich eine Eiweiss- und Kohlenhydratreiche Mahlzeit um die Glykogenspeicher wieder aufzufüllen und den Muskeln eine gute Grundlage für die Regeneration zu schaffen.

Antworten Sie