Fabian Bünker – LiC Trainings Tipp VI

So macht Golftraining auch im kalten Winter Spaß

Es ist Winter, die Tage sind kalt und kurz und vor allem dunkel. Golferfeindliches Wetter, das überhaupt keinen Spaß macht. Und genauso wenig macht dir bestimmt auch das Training im Winter Spaß.
Denk aber dran: Sommermeister werden im Winter gemacht!
Und genau darum möchte ich dir heute ein Trainingstool und den dazugehörigen Test vorstellen. Beides wird den Spaßfaktor und die Qualität in deinem Training steigern. Also, nicht verzagen und ab auf die Range!

Voice Caddie SC 200 Mini Launch Monitor

Ein Launch Monitor ist ein Gerät, dass den Ballflug und verschiedene Parameter des Schwunges mittels Radar exakt messen kann. Du erhältst nach jedem Schlag ein objektives Feedback über die Schlaglänge, die Trefferqualität und weitere Faktoren. Normalerweise sind solche Geräte so groß und ca. dreimal so breit wie ein Laptop. Sprich unhandlich für den täglichen Gebrauch. Ich habe aber ein Gerät gefunden, welches du in dein Bag stecken kannst und das dich im normalen Spielbetrieb überhaupt nicht stören wird. Den Voice Caddie SC 200 Mini Launch Monitor. Klein, handlich, leicht und für unter 300 € zu haben. https://www.golfmaniacs.de/voice-caddie-swing-caddie-launch-monitor.html

Test - Wie gut bist du?

Für diesen Launch Monitor habe ich für meine Kaderspieler einen Test entwickelt, den ich dir über diesen Link (dies ist ein Link zu meinem Onlineshop für Kindergolfequipment) zur Verfügung stelle. https://static.webshopapp.com/shops/073031/files/064542330/launch-monitor-skills-test-ohne-seitliche-abweichu.pdf?_ga=2.203284561.1382829949.1498601383-1781074708.1462937439 Der Test ist in drei unterschiedliche Handicapbereiche unterteilt. Er trainiert deine Längenkontrolle und deine Schlagpräzision und ist nebenbei noch unheimlich motivierend, wenn du deine Ergebnisse dokumentierst. Du wirst mit der Zeit merken, dass du in deinen Schlägen immer präziser wirst.

Weitere Trainingsmöglichkeiten mit dem Swing Caddie
Der SC200 von Voice Caddie, den ich dir hier empfehle, bietet neben meinem Test noch weitere Trainingsmöglichkeiten:

  • Übungsmodus „Practice“: Du erhältst zu jedem Schlag ein direktes Feedback zu deiner tatsächlichen Schlagweite, Schwunggeschwindigkeit, Ballgeschwindigkeit und Smash Faktor.
  • Zielmodus „Target“: Du spielst 10 Schläge auf durch den SC vorgegebene Ziele zwischen 40- 200 Metern. Nach dem Schlag erhältst du ein Feedback über deine tatsächliche Schlagweite und eine Beurteilung anhand von Punkten (max. Punktzahl pro Schlag 100).
  • Kurzspiel „Approach“: Du spielst 10 Schläge auf Ziele zwischen 40- 100 Metern, die der SC dir jeweils automatisiert vorgibt. Nach dem Schlag erhältst du eine Punktbewertung anhand deiner tatsächlichen Schlaglänge im Vergleich zur Zielvorgabe (max. Punktzahl pro Schlag 100).
  • Statistiken „Stats“: Am Ende deines Trainings (oder zwischendurch) kannst du dir deine Durchschnittswerte für jeden Schläger anzeigen lassen. Sehr Interessant, um einen langfristigen Fortschritt im Training zu dokumentieren.

Und jetzt, schön warm anziehen und dann steht einem tollen Training nichts mehr im Wege!

Ich würde dir empfehlen, einige Runden vor dem regelmässigen Training mit dem Launch Monitor und danach mit einer Rundenanalyse zu vergleichen, um Veränderungen in deinem Spiel zu registrieren. Ich empfehle dazu die bebrassie Rundenanalyse. Zu der App findest du viele Informationen auf meinem Blog: http://www.fabianbuenker.de/bebrassie-rundenanalyse-golfspiel/

Antworten Sie