Fidelity Lexikon: 1. Was sind Fonds?

By November 13, 2017Lifestyle & Mode
Lexicon

Es gibt Ideen, die selbst nach Jahrhunderten nichts von ihrem Charme verloren haben. So ist es auch bei Fonds. Bereits 1774 gab es die erste Interessengemeinschaft zur Geldanlage und den Grundgedanken, dass man beim Anlegen gemeinsam mehr erreicht als jeder für sich allein.

Noch heute funktionieren Investmentfonds nach diesem klaren Konzept: Mehrere Menschen legen Geld zusammen und ihr Vermögen wird auf viele Anlagemöglichkeiten verteilt. Die Fondsziele erkennt man meist schon am Namen. So investiert ein Aktienfonds in Aktien von Unternehmen, während ein Rentenfonds Unternehmens- oder Staatsanleihen enthält. Immobilienfonds investieren in Geschäfts- und Wohnobjekte, Mischfonds hingegen in unterschiedliche Anlagegegenstände. Die Anleger profitieren anteilig von der Entwicklung des Fonds.

Fonds,Diagram

Wer Anteile an einem Fonds kauft, gehört zu einer großen Gemeinschaft, deren gemeinsames Ziel es ist, Risiken zu streuen und hohe Erträge zu erwirtschaften, an denen alle Einzahler einen fairen Anteil haben. Mit Fondsanteilen ist man flexibel: sie können langfristig gehalten werden, börsentäglich verkauft oder neue hinzugekauft werden.

Fonds,Diagram

* Vorschau *

Nächster Lexikonbeitrag 11.12.2017

Die unterschiedlichen Fondsarten

b

International,finanzen

Der globale Investment-Experte für Selbstentscheider und Anleger, die nach Orientierung suchen. Fidelity!

Antworten Sie