Japanische Blütenkirsche bewundern

Blühte,Kirschbaum

Jedes Jahr aufs Neue erblühen die Kirschbäume im Frühjahr und faszinieren Einheimische und Touristen. Die Kameras werden gezückt und das Spektakel wird bestaunt. Von Mitte März bis Anfang Mai blühen die Bäume, abhängig davon, wo man sich in Japan befindet. Durch das vielfältige Klima wandert die Blütenpracht von Süden Richtung Norden. Im südlich gelegenen Tokio fängt das Spektakel meist schon Mitte März an, während auf der Nordinsel Hokkaido die Hauptblütezeit im Mai liegt.

Das Bestaunen der erblühten Kirschbäume wird Hanami genannt. Diese japanische Tradition, wörtlich übersetzt „Blüten betrachten“, wird im Frühjahr zu einem Volkssport. Auf Plätzen und in Parks tummeln sich Menschen aus aller Welt und bewundern das „Kirschblütenfest“. Was viele jedoch nicht wissen, die japanische Kirsche trägt keine essbaren Früchte. Das Erblühen der Knospen dauert nur wenige Tage an und in dem Moment der vollendeten Blühte fällt sie sogleich zu Boden. Diese Schönheit und zugleich Vergänglichkeit macht die Faszination aus und ist eine Szenerie, die jeder einmal in seinem Leben gesehen haben sollte.

Blütenkirsche

Erfahre mehr über die Blütenkirsche und entdecke tolle Plätze in Japan, um das Naturschauspiel zu bewundern auf nach Japan reisen.

Antworten Sie