LICIPEDIA -Marmeladen, Konfitüren und Gelees

Marmelade,Gelees,Konfitüre, einkochen

Marmelade, Konfitüre, Gelee was ist eigentlich der Unterschied?

Noch immer wird jede Art von Fruchtbrotaufstrichen als Marmelade bezeichnet. Die EU Konfitüren – Verordnung  regelt dies allerdings eindeutig.

Marmelade:
Ausschließlich Fruchtaufstriche aus Zitrusfrüchten dürfen den Namen Marmelade tragen. Hierbei müssen mind. 200 Gramm Fruchtstücke, Saft, Fruchtmark und Schale, Zucker und Wasser in einem Kilo enthalten sein.

In Schottland soll eine Händlergattin als erste eine Marmelade eingekocht haben, als sie die nicht mehr frische Ladung Orangen aus Spanien durch einkochen haltbar machte.

Marmelade,Konfitüre,Gelee

Konfitüre:
Eigentlich bezeichnete man alles als Konfitüre was noch erkennbar Fruchtstücke enthält. Nach der EU-Definition aber darf man Konfitüren nur so nennen, wenn der Aufstrich aus allem anderen als Zitrusfrüchten besteht. Der Gehalt muss mind. 250 Gramm Früchte pro Kilo Aufstrich enthalten.

Konffitüre,Marmeldas:Gelee

Gelee:
Die Hauptbestandteile bei Gelees sind Fruchtsaft und Zucker. Sie enthalten keinerlei Fruchtstücke oder Kerne. Sie sind meist von der Konsistenz fester.

Schicken Sie uns Ihr Lieblingsrezept. Unter allen Einsendungen verlosen wir 20 Kochbücher

Antworten Sie