SACHWERT DIAMANT – RENAISSANCE DER HOCHKARÄTER Teil3

By März 5, 2018Lifestyle & Mode

Von LiCard Partner Dominik Kuhnle & Alexander Kuhnle

Insider sind sich sicher: Edle Hochkaräter sind schon seit Jahren ein gut gehüteter Geheimtipp, wenn es um Wertspeicherung auf kleinstem Raum, hohe Mobilität und Beständigkeit geht.

Wertkonzentration, MOBILITÄT UND DISKRETION

Diamanten sind eine der wenigen Möglichkeiten, direktes Eigentum und physischen Besitz an einem Sachwert mit extrem hoher Wertkonzentration, großer Mobilität und internationaler Handelbarkeit zu erwerben.

Diamanten sind dabei leicht zu lagern, sie können stets diskret transportiert und aufbewahrt werden. Der Gegenwert einer Million Euro entspricht z.B. aktuell vier Diamanten feinster Qualität mit einem Gesamtgewicht von weniger als 2,5 Gramm (in Feingold entspräche dies mehr als 25 Kilogramm, also dem 10.000-fachen Gewicht der vier erwähnten Diamanten).

Diamanten unterliegen keiner Abnutzung, sind annähernd unzerstörbar und verursachen keine oder nur geringe laufende Kosten bzw. Folgekosten. Auch der Eigentumsübertrag – auch von Generation zu Generation – lässt sich ohne grosse Formalitäten bewerkstelligen (vergleiche hierzu bspw. Immobilien).

FUNGIBILITÄT UND ÜBERTRAGBARKEIT

Diamanten sind eine Art internationale Alternativwährung, die nach klar definierten Kriterien bewertet wird. Dazu gehören die berühmten „4C“: Clarity/Reinheit, Carat/Gewicht, Color/Farbe und Cut/Schliff. Für Diamanten gibt es eine global anerkannte, streng geregelte Zertifizierung. Diamanten höchster Qualitätsstufe können daher leicht global gehandelt und in jede Währung konvertiert werden. Diese vereinfachte internationale Handelbarkeit bzw. Fungibilität aufgrund normierter Beurteilungskriterien ist bei vielen anderen Sachwerten, wie etwa Immobilien, Kunst, Antiquitäten, Whisky, Wein etc. oftmals nicht gegeben.

Aufgrund ihrer enormen Wertverdichtung bilden Diamanten eine „Sicherheitsreserve“, über die ihr Besitzer auch im Extremfall persönlicher, beruflicher, gesamtwirtschaftlicher oder politischer Krisen unmittelbar verfügen kann.

WAS ES BEIM KAUF VON DIAMANTEN ZU BEACHTEN GILT

In den kommenden Zeilen wollen wir Ihnen einen ersten Überblick über einige der relevanten Kriterien geben, die es beim Erwerb von Diamanten zu beachten gilt.

SCHMUCK-DIAMANT VS. INVESTMENT-DIAMANT

Zunächst muss man verstehen, dass sich Diamanten zu Investitionszwecken hinsichtlich der Stringenz und Anzahl ihrer zu erfüllenden Qualitätskriterien stark von Diamannten zur Verwendung in Schmuckstücken unterscheiden. Während letztere vor allem gut aussehen und bei einem im Alltag üblichen Abstand von ca. 30cm mit blossem Auge brillieren sollten, muss bei Diamanten, die zu Investitionszwecken angeschafft werden ja bereits beim Einkauf ein evtl. angedachter Verkauf in ferner Zukunft berücksichtigt werden. Daher sind die Anforderungen an die Qualität hier bedeutend höher und umfangreicher. Investment-Diamanten sollten beispielsweise auch bei einer Inspektion unter 10-facher Vergrösserung in jeder Hinsicht Perfektion zeigen. Auch sollten die Steine den im Markt gesuchten Grössen bzw. Gewichten und Qualitäten entsprechen, um eine reibungslose und rasche Liquidation beim Verkaufswunsch zu ermöglichen. Es gilt daher auch weitestmöglich Interpretationsspielräume zu eliminieren. Nur feinste Diamanten von kompromissloser Qualität und zweifelsfreier Herkunft eignen sich zu Investitionszwecken.

KONFLIKTFREIE HERKUNFT

Womit wir beim ersten Thema wären: Kaufen Sie Steine nur aus Quellen, die Ihnen eindeutig und klar bestätigen können, dass diese aus konfliktfreien Regionen stammen und nicht zur Finanzierung von Terror oder Krieg dienen. Mindestanforderung ist hier die Erfüllung des Kimberley Prozesses. Allerdings sind sie auf der sicheren Seite, wenn ihr Lieferant ihnen die Herkunftsmine des Steins ebenfalls eindeutig spezifizieren kann und ihr Stein direkt von der Schleiferei über ihren Partner zu ihnen gelangt und nicht aus „irgendwelchen Kanälen“. Dies ist eine absolute Grundbedingung jeglicher Investition in Diamanten.

INTERNATIONAL ANERKANNTES BEGLEITPAPIER DES GIA

Zweitens muss jeder Stein, der zu Investitionszwecken erworben wird mit einem aussagekräftigen, international anerkannten und stringent geprüften Graduierungs-Report ausgestattet sein. Als oberste Instanz für geschliffen Naturdiamanten gilt weltweit das Gemological Institute of America (GIA), das die dominierende Institution seiner Art ist, die meisten Gemmologen weltweit ausbildet und die marktbeherrschende Terminologie der Diamantgraduierung entwickelt hat. Wir empfehlen also ausschliesslich Steine mit GIA Report zu erwerben. Weiterhin sollte sichergestellt sein, dass der Report jüngeren Datums ist, um zu vermeiden, dass der Stein z.B. bereits in einem Schmuckstück eingearbeitet war und sich der aktuelle Zustand des Steins von dem im Report untersuchten Zustand unterscheidet. Zudem sollte die Nummer des Reports unbedingt auf der Rondiste des Diamanten eingraviert sein – dort kann er mit einer Lupe gelesen und mit der Nummer des Reports abgeglichen werden. Dies schon alleine zur Sicherheit des Käufers und zur Vermeidung von Verwechslungen.

DER EINSTIEG: DIE KLASSISCHEN 4C

Sind diese beiden ersten Grundvoraussetzungen erfüllt, so gilt es eine Grobauswahl in Frage kommender Steine anhand der bekannten 4C zu fällen:

  • CUT – Schliff-Form (runder Brillantschliff!) bzw. Schliffausführung (Excellent!),
  • CARAT – Gewicht (wichtig: ihr Stein muss ein leichtes „Übergewicht“ von 0,01 bis 0,07ct. über dem vollen Karat haben, also z.B. 1.01 bis 1.07ct., damit er im Falle einer Beschädigung und notwendigem Nachschleifen nicht unter die volle Karatzahl rutscht),
  • COLOR – Feines bis Hochfeines Weiss Plus (eindeutige Farbgrade G bis D) und
  • CLARITY – Reinheit (Lupenrein IF und FL)

*LiCard-Special*

Mohs10 übernimmt die Jarhesgebür der LiCard, beim Kauf eines Diamantens, für die LiCard Userin. Einfach zur Rabattcode-Übersicht gehen und Code sichern.

Lesen Sie hier den 4. Teil der Reihe SACHWERT DIAMANT – RENAISSANCE DER HOCHKARÄTER ab dem 15.03.2018

****

Diamant,MOH10,Flawless,Incestment

Weitere Informationen zu den Diamanten und Mohs10 findest du hier.

Antworten Sie