Tipps um das Grün

By Oktober 29, 2018Golfconcierge

Die richtige Schlägerwahl um das Grün

Die richtige Schlägerwahl ist beim kurzen Spiel sehr wichtig. Der Schläger sollte nach Lage, Hindernissen in der Linie und Distanz zum Loch ausgewählt werden. Viele Golfer nehmen automatisch das Sand oder Lob-Wedge in die Hand und machen sich damit das Leben schwer.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen einige Standart Chip Varianten und stellen euch die besten Lösungen dazu vor.

Fahne kurz gesteckt

Steckt die Fahne nah am Grünrand haben Sie wenig Möglichkeit den Ball rollen zu lassen. Nehmen Sie eine Gap- oder Sandwedge mit viel Loft um den Ball möglichst schnell zum Stoppen zu bringen. Die Ballposition ist hierbei mittig. Mit aufdrehen der Schlägerfläche erhöhen Sie den Loft und damit die Ballflugkurve.

Fahne lang gesteckt

Wenn Sie viel Platz zwischen Grünrand und Fahne haben ollte die Schlägerwahl eher auf ein P-Wedge oder Eisen ausfallen. Spielen Sie die Standart Chipbewegung. Sie werden merken, dass dieser Chip mit einem Eisen ein deutlich geringeres Fehlerpotenzial birgt.

Fahne lang gesteckt, mit Hindernis

Ein Schlag über einen Bunker o.ä bei dem man ausreichend Platz zwischen Grünkante und Fahne hat ist viel einfacher als man denkt. Im Kopf sollte sein, den Ball hinter der Fahne ausrollen zu lassen. So haben Sie einen Puffer falls Sie den Ball nicht optimal treffen sollten. Nehmen Sie ein Sand- oder Pitching Wedge in die Hand und konzentrieren sich auf das Ziel und nicht auf den Bunker!

Fahne lang gesteckt, ohne Hindernis

Der einfachste Chip. Schnappen Sie sich ein P-Wedge oder ein Eisen 9 und suchen sich einen Landepunkt aus. Je länger der Ball rollt, desto einfacher ist er zu dosieren.

Antworten Sie