Walkie – Blick hinter die Kulissen

Frauen, Arbeit

Wir freuen uns sehr einen Blick hinter die Kulissen bei “Walkie – Deine Gassi-Geh App” zu werfen und durften auf Tuchfühlung mit Gründerin Lisa Jedlicki gehen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen?
Die Idee zu Walkie entstand aus meiner eigenen Notsituation heraus. Ich habe in den letzten Jahren in diversen Großstädten gelebt und hatte immer einen kleinen Vierbeiner neben mir. Ich suchte online nach Gassi-Gehern in meiner Nähe und fand keine übersichtliche Plattform, über die ich auch kurzfristig jemanden Zuverlässiges finden konnte. Oft hatte ich also das Problem schnelle und vor allem vertrauenswürdige Hilfe für meinen Hund im Alltag zu finden. Darüber hinaus habe ich sonst auch alles übers Handy gebucht (besonders in London und New York) und die meisten Services waren dort digital per App verfügbar. Ich habe also eine Marktlücke genutzt und mit Walkie die erste on-demand-Plattform gegründet, mit der Hundebesitzer einen verlässlichen Gassi-Geher finden können.

Schon immer geplant ein Start-Up zu gründen?
Nein, geplant hatte ich das nicht. Ich denke, dass man nicht alles durchplanen kann und gewisse Dinge passieren wenn man Sie zulässt. Ich hatte immer einen kreativen Kopf und habe mitgedacht und gegrübelt wo ich konnte. Letztendlich habe ich mich durch viele gesammelte Impulse und Erfahrungen inspirieren lassen und meine ersten Ideen zu Walkie zu Papier gebracht. Ich habe von Anfang an 100% an Walkie geglaubt und war plötzlich mittendrin in der Gründungsphase.

Hund,Lis Jedlicki

Was haben sie davor gemacht?
Bevor ich mit Walkie gestartet habe, lag mein Fokus in der Marketing Branche. Ich habe für eine Werbeagentur in New York gearbeitet und daraufhin meinen Master in International Marketing am Kings College in London absolviert. Daraufhin ging es auch schon los mit Walkie…

Wohin geht der Weg?
Walkie wird in Zukunft seine Serviceangebote ausweiten und bald auch in viel mehr deutschen Städten verfügbar sein. Zum Beispiel wir wollen schon ganz bald nicht nur mit dem Gassi-Gehen nachhelfen sondern auch Tages / Nacht Betreuung anbieten. Somit wird Walkie für immer mehr Menschen, die viel arbeiten und einen stressigen Alltag haben, eine Unterstützung im Alltag mit Hund anbieten. Unser Ziel ist es, dass Walkie eine rundum Lösung für Hundebesitzer wird.  Ansonsten möchte ich aber der Zukunft gegenüber offen bleiben und mich nicht zu stark festlegen, denn damit verpasst man vielleicht eine sich ergebende Chance für das Unternehmen. Man trifft ständig interessante Menschen und potentielle Partner und sollte sich mit zu fixen Plänen nicht selbst im Weg stehen.

Sitz

Wie schaffen sie es Beruf und Hund unter einen Hut zu bekommen? Nutzen sie selbst auch walkie?
Um Hund und Beruf unter einen Hut zu kriegen ist es natürlich ideal wenn man seinen Vierbeiner häufig mit zur Arbeit nehmen kann. Immer mehr Arbeitgeber führen langsam eine “Dogs at work Policy“ ein, da viele positive Faktoren damit verbunden sind. Zum Beispiel lindern Hunde am Arbeitsplatz den Stress, schaffen eine gute Atmosphäre und sollen sogar bei der Konzentration helfen. Hierbei ist es sehr wichtig darauf zu achten, dass der Hund gut erzogen ist und sich benimmt – also niemandem am Arbeitsplatz stört. Im Büro kann man dann auch mal einen Walkie buchen wenn man doch ein wenig mehr Ruhe braucht oder von Meeting zu Meeting rennt. Ich habe das Glück meinen Kleinen überall mitnehmen zu können, er ist Teil meines Arbeitslebens und Alltags, daher kriege ich das gut unter einen Hund. Wenn alle Stricke reißen, nutze ich natürlich auch die App, dafür gibt’s uns ja.

Gibt es den einen „Walker“, oder sind die Gassi-Geher bunt gemischt?
Es ist sehr interessant zu sehen, wie viele Menschen daran interessiert sind Walkie zu werden – und das aus den verschiedensten Gründen. Unsere Walkie Community ist bunt gemischt, das einzige was alle teilen ist die Liebe zu Hunden. Viele unserer Walkies sind Studenten und unsere App bietet sich hier an um einfach, schnell und mit einer Portion Spaß gutes Geld zu verdienen. Andere unserer Walkies sind Vollzeit Angestellte und nutzen unsere App, da sie selbst keine Hunde haben, jedoch gerne ein wenig Zeit mit Hunden verbringen wollen.

Logo, Hund

LiCard – Spezial

LiCard Besitzerinnen erhalten der ersten Spaziegang gratis! Einfach zur Rabattcode-Übersicht und den Code erhalten.

Hier geht’s zum Partner

Antworten Sie